EIN WICHTIGER HINWEIS:


In letzter Zeit erhalte ich immer häufiger Anrufe und Zuschriften von Menschen, die REIKI Seminare besuchten und weder eine Veränderung in ihren Händen fühlten, noch Heilungserfolge eintraten.

Im Gegenteil, diese Menschen klagten darüber, daß es ihnen jetzt schlechter ging und sie nicht das fühlten, was im Buch "REIKI Heile Dich selbst" beschrieben ist. Nachdem sich einige dieser Personen bei mir neu einweihen ließen, bestätigten sie mir, daß sie nun wirklich die REIKI-Kraft spürten, sich völlig anders fühlten und daß der Heilungsprozess einsetzte.

Es ist also wesentlich, von welchem REIKI Meister / Lehrer die Einweihung gegeben wird. Deswegen möchte ich auf folgendes aufmerksam machen:

In den letzten Jahren wurden viele durch "Schnellverfahren" und zu "Ausverkaufspreisen" zum Reiki-Meister ohne den traditionellen Ausbildungsweg gegangen zu sein.

Es hat eine Verwässerung, Vermarktung und Mißbrauch mit Reiki stattgefunden. Wer auf diese Weise Meister geworden ist, ist nicht in der Lage die REIKI Kraft weiterzuleiten und zu übertragen. REIKI ist nach der Überlieferung von Dr. Usui eine MÜNDLICHE Tradition.
Das heißt, eine wahre Energieübertragung kann nur von einem lebenden, entsprechend eingeweihten Meister persönlich durch direkte Berührung vorgenommen werden. Sie kann NICHT über Bücher, Kassetten, Videos oder Internet erfolgen.
Hawayo Takata sagte: "DIEJENIGEN, DIE REIKI MISSBRAUCHEN; WERDEN ES VERLIEREN". Dies scheint sich jetzt zu bewahrheiten, was die vielen "Hilferufe" bestätigen.

Bitte wenden Sie bei der Wahl des REIKI Meister/Lehrers "UNTERSCHEIDUNGSKRAFT" an.
Es ist sehr wichtig, daß die Meister-Linie zurückverfolgt werden kann. Außerdem ist die Zeitdauer aufschlußreich, d. h. wie lange praktiziert der entsprechende Meister den 1., 2. und den Meister-Grad und von wem wurde er eingeweiht.
Mindestens 3 Jahre sollte ein "Meister-Anwärter" den 1. und 2. Grad REIKI haben, ca. ein Jahr in der Ausbildung bei seinem Meister gewesen sein, bevor er zum Meister eingeweiht wird, da es definitiv eines individuellen Ausbildungsweges über einen längeren Zeitraum und seelisch-geistigen Wachstums bedarf.
Der neu-eingeweihte Meister sollte über mindestens sechs Jahre (bisher drei Jahre) Meister- und sehr viele Seminarerfahrungen verfügen, bevor er wiederum selbst die große Verantwortung übernimmt, einen REIKI Schüler auf dem Weg zum Meister zu begleiten.